Wandhalterung iPad oder Android Tablett für Wandmontage gesucht

Moin,

ich habe 2 iPads an Wänden montiert. Mittels des Moduls Ips2apple bekomme ich den Ladezustand der Batterie gemeldet und schalte dann bei gewissen Schwellwerten die Stromversorgung mittels HM ein bzw. aus. Das funktioniert seit Monaten problemlos.
:wink:

Ein iPad wird im Modus „Geführter Zugriff“ betrieben, in wlechem IPSView die aktive App ist. Der Bildschirm wird nach 2 Minuten ausgeschaltet und mit einem Tastendruck erscheint sofort wieder die View. Wenn dir der Tastendruck zu viel ist, kann man mit einem Bewegungsmelder das Senden einer Pushover Nachricht veranlassen, die dann das Einschalten des iPads zur Folge hätte. Das Verfahren wurde bereits im Forum beschrieben

Gruß
Hans

1 „Gefällt mir“

Moin Männers,

das mit der geschalteten Ladeversorgung kann ich positiv bestätigen.
Bei mir wird seit 4 (!) Jahren ein Fire 7 Tablet so geladen.

Ladevorgang startet bei 10% Akkustand und stoppt bei 80%.
Auch die Laufzeit „On Battery“ hat sich nicht auffällig verändert :wink:

LG Tom

1 „Gefällt mir“

Mit dem geführten Zugriff und dem Bewegungsmelder habe ich auch so eingerichtet. Homematic habe ich auch und auch noch eine Aktor übrig - jedoch hatte ich ein wenig die Hoffnung, das ein iOS ebenfalls so intelligent das Laden steuern könnte wie ein Andorid, dann hätte ich es am Dauerstrom hängen können.

Nicht das Anschließen wäre das Problem, sondern eher das „verstecken“ des Aktors, da ich hier so wenig Kabel wie möglich sichtbar haben möchte (siehe dem Bild). Vorteil ist jedoch, das die Wände Ständerwerk sind und es einfach ist, mal eben ein paar Dosen zu setzen usw.

Mal sehen, vielleicht lege ich einfach eine Steckdose auf die andere Seite der Wand (Kellertreppe) und mache da denn Aktor hin.

Klingt interessant. Finde das oben genannt Android Tablet schon schick, für 150€ in Metal, mit Full HD Auflösung und mit ein wenig Wumms.

Habe hier noch einen schicken Standfuß rumfliegen, eigentlich für das iPad - aber vielleicht passt das da ja auch rein.

Wenn das dann permanent am Strom sein kann, dann wäre das schon schick - müsste nur mal sehen, wie man das Kabel versteckt.

Na so ganz doof sind die IOS Geräte nicht.

Danke für den Tipp - jedoch unterstützten die iPad Air 1 nur bis iOS 12 - und somit kein intelligentes Laden (wobei wir oben lesen durften, das die Androids das schon seit 4 Jahren unterstützen) :wink: .

Bevor ich mir dann ein anderes iPad hole, würde ich mir nur für die Hausautomation eher ein Android holen - vor allem, da die schicken iPads mit schmalen Rahmen, doch noch sehr teuer sind. Das oben genannte Android gefällt mir schon gut, zumindest was man auf den Bildern sieht.

Stimmt Ich habe noch ein geöffnetes iPad Pro 12,9" 2. Gen auf dem Tisch liegen. Da überlege ich auch, ob ich den neuen Akku nun einpflanze oder in Versuchung gerate. :blush:
Zum Symcon Spielen hab ich ein Yestel T5 10" mit sagenhaftem Display (IPS und brutal scharf). hier liegen. um die 150€` meine ich.

1 „Gefällt mir“

Ui, das sieht auch nicht schlecht aus - vor allem, wenn das Bild so genial ist wie du schreibst. Hast du das auch permanent am Strom?

Hast du auch eine schicke Halterung dazu?

Habe endlich mal bezahlbare USB UP Dosen gefunden (bei Merten Spannungsversorgungen | Unterputzeinsätze | Merten | Merten).

Aktuell ist das noch nicht fest eingebaut. wir haben im Wohn, -Essbereich eine kleine schmale Wand, an der auch zentral die Schalter platziert sind. Da hatte ich bei der letzten Renovierung in dem Bereich gleich auf geeigneter Höhe eine Vertiefung gestemmt und mit Strom versorgt.
Da ich das mit dem Tablet später machen wollte, habe ich den Teil auch komplett mit der Wand mit Korkrindenplatten verschlossen.

Da wir in hellem Kiefer ausgestattet sind, passt ein selbstgefräster sehr schmal gehaltener Kieferrahmen sehr gut dort hin. Die schwarzen Schalter werden auch mit schmalen Kieferrahmen eingefasst. Dann passt die Optik.

Die Ladeansteuerung war bisher also noch kein praktischen, wohl aber überlegtes Thema. Mal sehen. Die Stromzufuhr ist dort von IPS schaltbar

Fast vergessen: das beigefügte Cover beim Yestel T5 besteht aus eine Kunststoffschale und einem zu entfernenden Frontcover.

Die Unterschale passt also schon perfekt als Wandhalterung.

Habe da noch eine andere Idee. Habe gesehen, das das Gerät selber nur unter einem Zentimeter dich ist. Die Rigipswände sind 12mm dick. Ich könnte also nun die Maß vom Tablet aus der Wand ausschneiden und dort das Tablet einbauen und so hinterlegen, das es mit der Wand bündig ist.

Damit das nun ein wenig schicker aussieht, könnte man dann einen Metallrahmen (Schön wäre in Alu Optik, dann wäre aber das Problem mit der Befestigung, da Magneten als Halterung nicht mehr nutzbar wären). Ich versuche mal einen Preis für einen Rahmen in Erfahrung zu bringen. Könntest du mir die Maße vom Bildbereich nennen (damit der Rahmen passend ausgeschnitten werden kann?

Danke dir.

Mach ich heute noch. Ich hab mir dummerweise IPS durch Unachtsamkeit unzugreifbar gemacht und muß mal schauen, wie ich das richten kann.

Ich habe mir wegen des iPad Akku Problems eine Shelly Plug vors Ladegeräte gehängt, das trägt zwar etwas auf, stört bei mir aber nicht. So kann ich den Akku jetzt zweimal am Tag entladen und wieder laden lassen.

Ich hoffe halt das der Akku nun so länger hält, wenn nicht muss ich unbedingt auch was günstigeres umsteigen. Läuft jetzt seit gut 9 Monaten so…

1 „Gefällt mir“

Ups. Dann viel erfolg - hatte gestern mit der „mal eben“ Umstellung von der Unifi Toolbox - da waren dann alle „Geräte“ weg. Musste das dann neu einrichten inkl. Modul, Konfigurator, Geräte, Scripte, Aktionen und Alexa. Naja, aber nun ist aktuell und funktioniert wieder :slight_smile: .

@hofimax : Klingt gut. Habe mir gerade das Modul runtergeladen um den Akkustand auszulesen und basieren darauf zu schalten - habe jedoch noch keinen Aktor davor. Überlege gerade (wie man ja lesen kann), ob ich nicht direkt auf ein neues Tablet umsteige. Das iPad war nicht so teuer (ca. 100€), von daher wäre hier auch nicht zu viel Geld versenkt.

@Boui : Wie hast du das mit dem Ein- und ausschalten gelöst mit den Androidgeräten? Die sollen ja nicht permanent an sein. Derzeit nutze ich den geführten Zugriff (nur IPSView aktiv, wenn keine Aktion stattfindet wird nach 2 Minuten Bildschirm wieder ausgeschaltet) - aktiviert wird durch Push durch Homematic Bewegungsmelder. Wäre schön wenn man das ähnlich beibehalten könnte mit der selben Hardware. Annäherungssensor würde vermutlich nicht gehen, da über den Rahmen eine Blende kommt (würde z.B. die Kamera verdecken).

Yestel T5: Reine Maße Bildschirm sichtbar 21,2x13,2cm.
Außenmaße Tablet ca 24x16

Zum Anschluss. Keine Umsetzung bisher. (schrieb ich bereits)

Moin,

ich habe zwar keine Android Geräte mehr im Einsatz aber aus der Erinnerung heraus sind die beiden Apps Tasker und eine weitere App - deren Namen mir im Moment leider nicht einfällt - die Problemlöser :wink: Der Vorteil war, dass bei Android mit IPSView die Batterievariable direkt zur Verfügung steht. Persönlich hatte ich irgendwann keine Lust mehr auf die Bastelei und die Anpassungen der Views für die unterschiedlichen Clients. Probleme mit den Akkus der iPads gab es nie, obwohl es sich bei einem der Geräte um ein iPad Air 2 mit IOS 12.5.5 handelt.

Gruß
Hans

Danke für eure Hilfe.

Habe mir nun das Merten Netzteil und das Yestel Tablet bestellt. Mal sehen, vielleicht lasse ich das iPad mitsamt dem sDock später mal im Keller, wenn ich denn erst mal ausgebaut habe - oder ich verkaufe es.

Jetzt freu ich mich erst mal auf das neue Tablet und bin gespannt wie gut das ist und vor allem wie der Wandeinbau aussieht. Ich bin auch mal gespannt wie von den Kosten das Angebot für einen Rahmen ausfällt.

Sollte das zu hoch sein, haue ich mal einen unserer Kunden an, das ist ein Betrieb mit mehreren CNC Fräsen :grinning:.

Ich halte euch auf dem laufenden.

Hallo, mittlerweile ist das Android 11 Tablet angekommen - jedoch finde ich nicht dazu in den Akku-Einstellungen wo man einstellen könnte, das das Laden „optimiert“ würde.

Wie hieß die Einstellung genau? Wo kann ich diese finden?

Danke für eure Hilfe.