Tesla Powerwall 13,5 kWh in IPS?

Hallo zusammen,

ich stehe vor der Entscheidung einen Speicher für unsere PV Anlage anzuschaffen.
Es kommt der 9,5 kWh E3DC Speicher oder die Tesla Powerwall mit 13,5 kWh in Frage, wobei ich eher zum E3DC tendiere bzgl. der IPS Integration oder gibt es bei der Powerwall auch die Möglichkeit der IPS Integration?

Hat jemand Erfahrungen und kann diese bitte berichten?

Vielen Dank.
Felix

Ich habe eine Powerwall2 und lese diese mit einem Python Script auf einem Raspberry aus und sende es an MQTT. Man könnte es auch direkt in IPS implementieren, das sind nur relativ einfache HTTP API Calls, die JSON zurückliefern

Bei der Powerwall sollte man wissen, das der Gateway nur eine Phase für Notstrom bereit stellt, das macht E3DC wohl besser. Doof ist auch, das bei Netzstromausfall die Batterie nicht von der PV Anlage geladen wird, da das Netz Syncron Signal am WR benötigt wird und der Gateway das nicht bereitstellt

Tommi