"Nützliche" Komfort Funktionen im Haus

Hi zusammen,

der Winter kommt und so auch mal die Möglichkeit vorm Kamin sich um IPS Erweiterungen zu kümmern.

Wir versuchen ja hier und da IPS auf unsere Bedürfnisse an zupassen und die sind einfach unterschiedlich.
Daher dachte ich ob man eine Art Ideen Sammlung machen kann, welches „nützliche“ Erweiterungen im Haus wären. Also sowas für das tägliche Leben.

Nur Ideen, nicht die Hardcore Scripte, da gibt es sicher schon genug Einträge und muss eh jeder ggf. individuell machen.

Ich mach mal Beispiele von mir:

[ul]
[li]Abstellkammer hat kein Fenster, daher wird beim Türöffnen das Licht angeschaltet für x Minuten.
[/li][li]Wird das Garagentor geöffnet, dann geht das Licht innen/aussen mit an. Aber nur wenn es „dunke“ genug ist. Nach dem Schliessen lautet es für x Minuten nach.
[/li][li]Wenn es zum rauchen auf die Terrasse geht :wink: Dann geht das Licht automatisch an wenn es „dunkel“ genug ist, wenn man die Terrassentür öffnet. Aber auch nur für x Minuten.
[/li][li] Das Bad Licht geht per Bewegungsmelder an. Aber auch nur wenn es „dunkel“ genug ist. Dazu noch eine „Nacht“ Erkennung. Also wenn man Nachts mal ins Bad geht, geht nur ein gedimmte Licht an und die Augen zu schonen.
[/li][/ul]

Das sind für mich nützliche Sachen im täglichen.Nicht die Ideen ich will z.b meine Batterien einmal im Jahr per Script überwachen lassen.

Frage wäre wie man die Vorschläge hier mal sammeln könnte. JIRA Eintrag ist nicht :wink:

Im Prinzip sollte dies alles mit dem Treppenhauslicht realisierbar sein. (Dort ist ein Nachlauf integriert und du kannst unterschiedliche Auslöser definieren). Mit dem „Dunkel“ würdest du eine Ist Tag Variable (Location Control) per Ereignis auf ein Treppenhauslicht anwenden. D.h. wenn es Tag ist, dann ist das Treppenhauslicht aus und umgekehrt :slight_smile:

paresy

Hey paresy,

ich hab das schon realisiert :slight_smile: Und ja unter anderem mit dem Treppenhauslicht.
Mir ging es um weitere Idee. Was sind wirklich sinnvolle tägliche Hilfen. Was haben andere noch was ich ggf. noch übernehmen kann :slight_smile: Also Brainstorming.

Hi,

  1. würde ich nicht X-Minuten nehmen sondern Tür auf = Licht an und Tür zu = Licht aus. Es sei denn in deinem Haushalt gibt Leute die Säcke vor den Türen haben:-)
  2. Habe ich auch so gemacht:-)
  3. Das hatte ich gerade unter dem Begriff adaptives Licht, was bei HomeKit eine Neuerung ist, angefragt. Da geht es aber noch weiter. Nicht nur die Helligkeit wird der Tageszeit angepasst sondern auch die Farbtemperatur.

Ich habe einen Ein-/Ausschalter an der Eingangstür.
Aus = ich verlasse das Haus = Garage auf, Licht aus, Kameras scharf schalten, alle Mediengeräte aus und dann alle Steckdosen ausschalten. Mail schicken wenn Terrasse noch auf ist.
Ein = ich komme nach Hause = Garage zu, Kameras entschärfen, Steckdosen im Hauptzimmer einschalten.

Vibrationssensor im Briefkasten so muss man nicht umsonst nachschauen.

Ralf

  • Abstellkammer - Tür auf, Licht an - Tür zu, Licht aus. Selbiges gilt für die Luke zum Dachboden

Fenster
- Wenn Rollladen zu und Fenster wird gekippt, dann Lüfterstellung Rollladen auf 20% Öffnen
- Wenn Griffstellung auf Offen dann fährt Rollladen ganz hoch.

An / Abwesenheit
- nur wenn keiner zuhause ist -->
- mäht der Rasenmäher
- bekomme ich ein Foto von Klinglern aufs Handy
- bekomme ich ein Foto der Postbox wenn diese geöffnet wird

Beim Verlassen des Hauses
- schalten alle Lampen ab welche noch aktiv sind
- schalte ich Standby Verbraucher stromlos
- prüfe ich die Türschlösser und schließe gegebenenfalls nachträglich ab
- reguliere ich die Lüftung runter
- deaktivierte ich das WLAN, wichtige Komponente hängen am Kabel.

Beim Zurückkommen
- werden diverse Lampen geschaltet ab einem Schwellwert der Dunkelheit
- schalte ich Standby Verbraucher wieder zu
- aktiviere ich das WLAN
- fahre ich die Lüftung hoch

Viele Sachen sind mittlerweile so selbstverständlich, das sie mir erst wieder einfallen wenn ich woanders zu Besuch bin und das dort nicht so ist. :smiley:

Das meiste habe ich dank der tollen Module von Buumas, Kais, bayaro, Nall-Chann, Kugelberg, Fonzo, paresy + Symcon Team usw … realisiert.
Dafür noch mal mein ausdrücklicher Dank!!!

Loerdy

Da ist sie die individuelle Thematik. Die Abschaltzeit ist nur rein gekommen wegen meinen Kindern :wink: Der eine sperrt den anderen zum ärgern in der Abstellkammer ein und der innen hat Angst weil gleich das Licht ausgeht :wink:

Ansonsten merke ich Potential beim verlassen des Hauses.

Selbe Situation hatte ich auch… wollte gerade „bestellen“… da hab ich mich dann nochmal ganz schnell gefragt: MUSS das über IPS oder überhaupt „digital“ laufen? Ehrliche Antwort an mich selbst: Außer die BW-Melderfunktion werde ich NIE anders das Licht an machen…warum dann überziehen? Also nen 5€-230V-Bewegungsmelder in die Kammer über der Tür angebracht … und gut… einfach vergessen… wird immer funktionieren.

Hallo zusammen,

hier auch mal meine Täglichen Funktionen die mir grade Spontan einfallen.

  1. Wie schon mal beschrieben die Taste an der Tür für Haus verlassen nur das bei mir eine Durchsage am Sonos kommt, wenn ein Fenstern nicht geschlossen ist bzw. welches Fenster nicht geschlossen ist.

  2. „Ins Bett geh taste“. Alle Rollos im EG werden runtergefahren Fenster und Türen werden geprüft ob sie verschlossen sind und die Alarmanlage wird eingeschaltet.

  3. Wecker der ganzen Familie über IPS. Licht wird in stufen über 5 min hochgefahren und Sonosplayer werden mit Radio leiste gestartet und auch immer lauter.

Was mir noch nicht richtig gelungen ist das die Sonosplayer sich Automatisch gruppieren bzw. wieder trennen.
4. Lichtsteuerung im Badezimmer. Nach dem Aufstehen und betreten des Bades wird das Licht auch langsamer eingeschaltet als normal und das Radio im Bad geht an.

  1. Garagenlichtsteuerung, wenn z.B. das Tor öffnet das Licht an geht

  2. Haus Partymodus, nicht alle Rollos fahren runter, Lüftungsanlage auf max., und diverse Dekolichter gehen an z.B. auf dem Gäste-WC, weil einige Gäste Angst haben einen falschen Knopf am Schalter zu drücken ob Wohl nichts passieren kann. Deswegen auch ein BW auf dem Gäste-WC :blush:

  3. Der Saugroboter fährt z.B. auch nur los, wenn keiner zuhause ist.

Das war so das was mir spontan einfällt.

Was mich mal interessieren würde wie ihr eure Steckdosen Steuert. Bei einem Licht an der Decke ist immer einfach aber bei den Steckdosen hat die 2/3 Mehrheit zu Hause immer neue Ideen was die Steckdose so können muss. Entweder Weihnachtsbeleuchtung, Dekolicht, ein Gerät was angeschlossen ist was aber nachts oder bei Abwesenheit ausgehen soll, oder mal einfach nur Ladegerät angeschlossen.

Gruß Stephan

Klar ich denke man kann auch mit konventionellen Methoden eine Automatisierung erreichen.
Für das Badezimmer mit der Anforderung zu unterschiedlichen Zeiten andere Helligkeiten zu haben. Dann ist der BWMelder raus.

Also den Wecker mit Licht ist durchaus interessant. Hier müsste man unterscheiden wer was haben will. Der eine nur Licht. Der andere nur Musik. Hätte aber „Sorgen“ über die Bedienbarkeit

Das wäre ein Punkt der für mich nicht zum täglichen gehört. Es sei denn du hast täglich Parties aber zur Zeit eher nicht :wink:

Irgendwie sind das hier doch alles noch Basics… deren Erwähnung ich nicht gedacht hätte das es das Wert ist.

Vielleicht ein zwei kleine Beispiel von mir, die auch noch Basics sind, aber vielleicht etwas anders:

  • Morgens wird im Bad für 30 Minuten ca. 1 Stunde vor dem Aufstehen die Fußboden-Heizung angemacht, damit die Fliesen nicht kalt sind, weil die die Raumtemperatur ggf. schon erreicht ist
  • Die Klingel nicht klingeln zu lassen, wenn keiner zuhause ist (damit der Hund sich nicht aufregt) bzw. das Licht „klingeln/blinken“ zu lassen, wenn jemand schon im Bett ist
  • Benachrichtungen, das jemand geklingelt hat, wenn man nach Hause kommt über den Google Home
  • Waschmaschine und Trockner „fertig“ zu melden über Google Home ist ja auch nichts neues
  • Eine Info zu bekommen ob ein Brief oder Packchen im Briefkasten/Paketfach ist, ist auch praktisch

aber wie gesagt, irgendwie alles noch Basics, für keinen eine wirkliche Überraschung mehr oder?

Party und Gästemodus (z.B. bei Übernachtungsgästen) gehört aber zu jeder guten Hausautomation, denn wenn man es nicht hat kann es echt doof werden.

Hi,

da mein Haus 50 Jahre als ist leider noch mit den Zwischensteckern (Dect, Zigbee, Z-Wave). Ich hatte mir vor einigen Wochen eine Unterputz-Dose von Tuya gekauft aber leider hat die wohl schon neue Firmware drauf so das Tuya-Convert nicht mehr geht:-( Ich hatte mir auch einen Schalter ohne Neutralleiter gekauft und es klickt auch aber schaltet nix:-(

Es gibt wohl auch andere Steckdosen aber ich will nicht in noch mehr Clouds vertreten sein.

Bleibe wohl bei den recht hässlichen Zwischensteckern.

Ralf

Hallo Symcon Ideen Sucher,

meine Idee ‚eine Funktion für die Zukunft‘, also die Zeit in der nichts mehr geht, man also gebrechlich wird oder schon ist.

Wie ist es heute, ein Knopf ich verlasse das Haus und ein weiterer „Bin wieder da, wer noch“. Die Automation soll alles nach-ein-an-der Reihen und Schalten aber was ist wenn man morgens nicht mehr so kann wie man will/ wollte. Das Haus sollte jetzt erkennen das eigentlich er/ sie doch aufstehen sollte. Das Badlicht war in den letzten Tagen immer so um 4:15 kurz an. Hmm warum heute nicht? Auch in der Küche wurde noch kein Licht eingeschaltet - was ist da los? Ruf mal den HILFE Dienst an, der soll mal schauen.

<TTS>
Das gleiche könnte eine Funktion am Tag sein, die Fernbedienung schaltet regelmäßig das Programm am Fernseher um. Man erkennt da ist jemand der sich bewegt, wenigstens der Finger auf der Fernbedienung. Wenn es Funktionen gibt die normalerweise täglich geschehen auf einmal nicht mehr geschehen dann soll etwas passieren, HILFE holen.

Das Haus lebt „normalerweise“, Schalter werden durch Menschen betätigt, Bewegungsmelder (sofern keine Tiere da sind) erkennen das Bewegung im Haus ist. Wenn das nicht mehr so ist, setze einen Hilferuf ab. Das kann ja gerne zuerst im eigenen Haus sein. SONOS Spricht: Was ist Los, wenn du jetzt nicht innerhalb von 2 Minuten eine Taste drückst dann ruf ich um HILFE. Bei der Bahn nennt man das Totmannschalter und der Zug bremst, hier nicht - hier starten wir durch und der eigentliche Prozess beginnt.

Ich stelle mir einen Ordner (Bereich) vor in dem von Hand ausgelöste Schalter einen Timer starten und wenn der abgelaufen ist die „E-Health“ Funktion startet: Sonos Spricht mit dir (mir) - keine Antwort - ich (Symcon) hole jetzt Hilfe. Ja sicher, muss es Zeitzonen geben in denen man im Bett liegt und schläft. Da kann es eine Funktion geben der den Timer nicht auf 120 Minuten setzt sondern auf 8 Stunden Schlaf. Kann durch einen Lichtschalter im Schlafzimmer getriggert werden und wieder gestoppt wenn das Bad-, Küchenlicht oder der Bewegungsmelder außerhalb des Schlafzimmers getriggert wurde.

Da gibt es bestimmt viele Anregungen die nicht nur für die aktiven unter uns sondern auch für die [älteren / gebrechlichen] beim Aufstehen hingefallen sind und nicht mehr aufstehen können geht.
</TTE> Tabu-Thema-Ende

Bin mir nicht sicher ob ‚hier‘ schon so etwas gelesen habe, im Moment fühlt es sich nach ‚Dejavu‘ an - HLFE

Viel Spass bei und mit dem TT
@mäc gute Idee mit den [Komfortzonen] Komfort Funktionen im Haus

Glück Auf D.Voss

Sehr cool :slight_smile:

Naja und gar nicht so weit her geholt. Denke die Smart Watch von heute kann das ggf. besser oder natürlich unterstützend :slight_smile:

Aber die Taster abfragen warum nicht. In der Tat kann ich jeden Schalter im Haus erkennen. Dazu hatte ich aber ne andere Idee zu:

Alarmanlagen Erweiterung
Normalerweise agieren sie auf Kontakte und Bewegungsmelder. Was wenn das eindringen ohne Auslösen erfolgreich war? Die Zeiten wo einer mit Taschenlampe rum läuft ist ggf. vorbei. Der Einbrecher von heute würde dreist das Licht an machen.
Aber genau jetzt werden alle Taster mit in die Alarmauslösung mit eingebunden :wink:

Fort Knox Umsetzung rückt näher

wenn er es geschafft hat alle Kontakte und Bewegungsmelder zu deaktivieren sind die Schalter doch schon lange dahin… entweder hat er ein grundsätzliches System deaktiviert oder rabiat den „Strom geklaut“ :wink: ich denke eine USV die das ganze auch noch dauerhaft betreibt hast du nicht oder? Wobei da mittlerweile einige Solar-Anlagen ein guter Puffer sind.

Aber nur wenn sie für den Inselbetrieb geeignet sind.

So sieht es leider aus…

Aber in Sachen Einbruch kommen glaube ich nicht bei den Standard Häusern Wohnungen auch nur die Standard Profis um die Ecke.

Letztendlich kann man alles knacken und denke hier ist der passive Schutz wichtiger.

Ich würde behaupten den passiven Schutz zu „umgehen“ geht schneller als die aktiven Sicherungen. Wenn einer in unter 10 Minuten das System hackt hat er einen Einbruch eigentlich nicht nötig. Und viel länger hält eigentlich keine passive Sicherung stand.

Da bin ich völlig bei dir.

Hi,
mir ist noch was eingefallen. Ich benutze es um meinen Hund zu überwachen. Ich habe einen E2-Sat-Receiver der Streams von WiFi-Kameras anzeigen kann. Wenn jetzt Bewegung in bestimmten Zimmern ist schaltet IPS den Fernseher auf die Kamera.

Hund könnte man als Platzhalter z.B. für Baby oder pflegebedürftige Person nehmen.

Ralf