Günstige Poolüberwachung per MQTT - BLE-YC01

Kritik wohl nicht gewünscht…
Es wäre ja wenigstens schön zu wissen, welche Cloud benutzt wird und was für Informationen überhaupt ausgetauscht werden. Und besonders bzgl Sicherheit wären ein paar Informationen schon wichtig. Das Gerät hängt ja nun mal mit im eigenen Netz.

Ich denke in dem Fall macht einfach „der Ton die Musik“.

Das Interesse an mehr Informationen auch bezüglich der Cloud kann ich ja total nachvollziehen. Jemanden der das aber in seiner Freizeit umsetzt dann aber „anzupampen“ finde ich nicht in Ordnung.

Keiner ist gezwungen das vorgestellte Projekt bei sich einzusetzen. Es ist die freie Entscheidung eines jeden.

Ich fände es aber auch super wenn möglich ein paar weitere Details zu erfahren, danke schon mal dafür.

Ich hoffe T.Frese lässt sich davon jetzt nicht abschrecken und stellt auch weiterhin evtl. zukünftige Projekte ein.

Grüße
Stephan

Das hat nichts mit Kritik zu tun.
Ich kann die Bedenken und Kritik sehr gut nachvollziehen, allerdings stecken wir Entwickler sehr viel (Frei-)Zeit und Mühe in unsere Module und dann hört man von den Nutzern nur Sätze wie:

  • das möchte ich anders haben
  • das gefällt mir nicht
  • bekomme es nicht installiert (lesen aber die Doku nicht, die auch wieder eine Menge Zeit kostet)

Anstatt das die User einfach mal dankbar sind, das jemand sich die Mühe macht, das Ganze veröffentlicht und dazu noch kostenlosen Support gibt…

Hier die gewünschten Infos:

  • Der ESP baut eine SSL-Verschlüsselte Socket-Verbindung zu meinem Cloud-Server auf. Zudem sendet der ESP jede Minute einen „Ping“, damit die Cloud weiß das der Client noch online ist.
  • Der ESP bekommt alle 30 Min von der Cloud eine Aufforderung die Bluetooth-Verbindung zum Pooltester aufzubauen und holt die aktuellen Werte.
  • Diese werden 1:1 zur Cloud gesendet, werden dort entschlüsselt und gehen wieder an den ESP.
  • Der sendet die Daten dann per MQTT an den jeweiligen eingetragenen Server

@T.Frese Danke für Deine Arbeit!

Ich habe mich eben registriert, da erhielt ich folgende Fehlermeldung:

Schätze mal, dass ich deswegen keine Verifizierungs-E-Mail erhalten habe. Mein Account selbst wurde registriert. Auch ein resend klappt deshalb nicht.

Verwendest Du Laravel als Framework?
edit: Blöde Frage von mir, das ist ja ziemlich offensichtlich… :man_facepalming::laughing:

Richtig, die Cloud ist mit dem PHP-Framework Laravel programmiert.
Ich habe das ganze System jetzt von meinem Entwicklungsserver auf ein Webhosting umgezogen.

Es sollte also jetzt alles funktionieren.
Hier ist auch die neue Firmware

Changelog:
Version 220905b - Korrektur WLAN-Signalstärke in %

Der neue Firmware-Link führt zu einem 404

Ein „resend“ für die Verifikation gibt immer noch den Fehler von oben aus.
DNS-Thema? Oder hat sich der Link zum Portal geändert?

Wahrscheinlich, ist ja jetzt ein anderer Server.

Mach mal in der Eingabeaufforderung ein:
Ipconfig /flushdns

Oder auf dem Mac (wer es benötigt):

sudo dscacheutil -flushcache; sudo killall -HUP mDNSResponder

Ich bekomme zwar keine Fehlermeldung mehr (bin also anscheinend auf dem richtigen Server), aber eine E-Mail bekomme ich leider ebenfalls nicht (auch nicht im Spam-Ordner). Das kann z. B. unter anderem daran liegen, dass viele E-Mail-Provider mittlerweile SPF-Records fordern, sonst werden Mails komplett abgeblockt.

Vielleicht hast Du ja einen Bouncer erhalten mit mehr Informationen.

Jetzt sollte alles funktionieren

Ich habe vorhin E-Mails gesehen, ja. Schaue später nochmal genauer

Hat geklappt… Jetzt müsste nur noch endlich das Gerät kommen

Nabend Zusammen,

am 01.11.2022 werde ich eine neue Version der Cloud aufspielen.
Mit dieser Version gehören die Verbindungsabbrüche und Stabilitätsprobleme hoffentlich der Vergangenheit an.

Leider muss das damit verbundene Firmware-Upgrade (Verfügbar am 01.11.22) per Kabel aufgespielt werden. Zukünftig kann dies einfach über das Webfront durchgeführt werden.

Gruß
T.Frese

1 „Gefällt mir“

Eine Frage noch… Ist die oben verlinkte Firmware bereits die angekündigte November Version?

Ich hab den Poolsensor da, einen jungfräulichen ESP und bald naht der dunkle Winter :slight_smile:
Der Pool ist zwar eingemottet - aber unser Wasser wird noch 4 Wochen lang gechlort :slight_smile: Ich könnte also aus dem Wasserhahn heraus testen :rofl:

Hallo Mastermind1,

leider ist die Cloud noch nicht ganz fertig, da ich noch Anpassungen für den TFeBus vornehme.
Ich kann dir aber eine Beta-Firmware zukommen lassen, welche sich mit meinem Test-Server verbindet.

Nur zur Empfehlung für den Sensor:

  • Da die Messung teilweise ungenau war, habe ich mir die fertigen Kalibrier-Lösungen bei Amazon geholt. Jetzt scheint er genau zu sein → Ganze Saison sauberes Wasser gehabt
  • Sobald du merkst, das dein Display am Poolsensor beschlägt, solltest du ihn offen machen. Ist er von innen nass, ist oben der Aufkleber undicht. Ich habe ihn abgemacht und die Buttons mit Silikon abgedichtet.

Hallo Zusammen,

die neue Firmware kann ab sofort unter:
TFcloud (tfrese.de)
heruntergeladen werden. :partying_face:

Neue Firmware 221123b:

  • Problem mit WLAN-Scan behoben
  • Festlegen einer statischen IP-Adresse
  • Weboberfläche mit Passwort schützen
  • Längere (und damit eindeutige) Device-IDs