Gibt es eine Überwachungsfunktion für Connect Control?

Moin,

ich würde gerne wissen, wann jemand über Connect Control auf das System zugreift. Bislang habe ich nur gesehen, dass ich über das Log sehe, wenn die Verbindung besteht. Das Log auswerten wäre zwar möglich, aber eine einfache Bool Variable die sich ändert, wenn die Verbindung aufgebaut wird wäre deutlich einfacher :wink: Mir ist klar, dass das Rücksetzen ggfs. ein Problem darstellen könnte.

Auch alternative Wege sind willkommen :slight_smile:

Gruß
Hans

Hallo Hans,

ich würde zyklisch den Status abfragen und bei Änderungen mit loggen. Siehe Code Schnipsel:

<?
$id = 12345 /*[Connect Instanz ID]*/;

$status = IPS_GetConfiguration($id);
echo $status;
?>

Result = {"Active":true} or {"Active":false}

Gruss
Bernd

Hallo Bernd,

danke für deine Antwort. Dein Code Schnipsel prüft allerdings nur, ob die Verbindung aufgebaut ist, nicht aber, ob sie aktuell benutzt wird. Auf diese Weise starte ich die Connect Verbindung.

Mich interessiert, ob jemand die Verbindung aktiv nutzt :wink:

Gruß
Hans

Moin paresy,

könntest du mir vielleicht Auskunft geben, ob es einen Weg gibt eine aktive Verbindung von Connect Control zu detektieren?

Leider wird heutzutage ja so ziemlich alles gehackt - siehe Domainfactory und Timehop vor einigen Tagen :eek: Zu Datex-P Zeiten hatten wir diese Probleme nicht - dafür andere :slight_smile:

Gruß
Hans

Da es keine „aktive Verbindung“ gibt, ist dies nicht möglich. Du kannst wie von dir vorgeschlagen die access.log prüfen, ob dort Einträge auftauchen, wann der letzte Zugriff stattgefunden hat. Du willst den Spezialschalter „ServerLogging“ aktiviert haben, damit diese auch sichtbar sind :wink:

paresy

Hallo paresy,

danke für die Hinweise.

Als aktive Verbindung hatte ich für mich den Datenverkehr verstanden der im Log angezeigt wird, wenn man z. B. vom iPad via IPSView über Connect auf Symcon zugreift. Aber da konnte man ja schon sehen, dass die Verbindung immer auf- und dann wieder abgebaut wird. Deshalb auch vorsorglich mein Hinweis, dass das Rücksetzen z. B. einer Bool Variable dann problematisch sein würde :loveips:

Gruß
Hans

Hallo paresy,

ich habe übrigens als Schalter Connect Watch aktiviert womit die Daten dann angezeigt werden :wink:

Gruß
Hans

Dort kommen aber viel zu viele Daten… und eigentlich ist die RemoteIP ja spannend um nach GeoIP zu filtern :slight_smile:

paresy

Hallo paresy,

danke, das war der entscheidende Tipp und exakt das wonach ich gesucht hatte :slight_smile: Die Flut der Daten im normalen Log hatte mich nämlich abgeschreckt :wink:

Gruß
Hans

Baust du jetzt ein cooles Modul, welches die Zugriffe nach Anomalien filtert und die IPs Geokoordinaten zuordnet? :smiley:

paresy

Das wäre natürlich absolut cool :D.

Moin,

cool wäre es, wenn ich nicht mit OO auf Kriegsfuß stehen würde :smiley:

Wenn man seit Jahrzehnten auf prozedurale Programmiersprachen fixiert ist, hat man keine Chance mehr dies in eine objektorientierte Denkweise zu ändern :wink:

Das ist auch der Grund, warum ich ein Fan der hier geposteten und meiner eigenen Skripte bin :slight_smile:

Gruß
Hans

Nachtrag: Falls das spätere Skript von Interesse sein sollte kann ich es zur Verfügung stellen

Dann fehlt uns aber noch dein VariablenProfil ‚Location‘ welches im WebFront direkt die Koordinaten auf Maps anzeigt :wink:
Michael

Moin paresy,

die Doku der Spezialschalter Spezialschalter — IP-Symcon :: Automatisierungssoftware scheint mir aufgrund deiner Antwort hier

dann nicht vollständig zu sein zu sein, da dort nur der Hinweis auf Port 3777 zu finden ist und auf Connect nicht eingegangen wird. Ausserdem ist es m. E. unschlüssig, dass der Spezialschalter „Server Logging Filter“ in der Doku als „Web Server Logging Filter“ bezeichnet wird und damit am Ende der Doku steht - ich hatte nach der Bedeutung gesucht :wink:

Ansonsten gilt :loveips:

Gruß
Hans

Ist auch falsch in der Doku… Sollte auch ServerLoggingFilter heißen. Wird korrigiert.

paresy