Gateway und Stromzähler

Hallo
Ich versuche mich seit einiger zeit meine Stromzähler in IPS einzubinden,

In der Theorie habe alles
Stromzähler WH4013 von DZG
Modbus RTU zu Modbus IP mit dem Gatway USR-DR302

Ich scheiter schon die Richige einstellung zu finden damit im IPS die Schnittstelle richig konfiguriert wird
diese ist immer kurz aktive und wird danach abgebrochen

kennt jemand diese Kompunenten und kann mir vieleicht in den Einstellungen weiterhelfen ?
Danke

welche Schnittstelle(Socket) hast du denn im Betrieb ? Bei Modbus brauchst du einen Socket, ein Gateway und eine Modbus-Instanz

hallo danke das du dich mir annimmst

Beim client Socket trage ich meine IP des USR-DR302 Gatway ein und als einzigen Port den IPS annimmt ist der Port 80
502 wird z.b. direkt als Fehlermelung abgebrochen
Fehler beim Übernehmen der Änderungen

Es konnte keine Verbindung hergestellt werden, da der Zielcomputer die Verbindung verweigerte. (Code: -32603)
Möchte ich dann die instanz Modbus Gatway anlegen ist dort die Fehlermelung übergeortnete Instanz fehlerhaft
Im Status erhalte ich die Fehlermeldung ModbusGatway (DataBlocks1) Zeitüberschreitung

Ich vermute das ich noch nicht die Richtige Einstellung beim USR-DR302 Gatway habe,


danke an alle die mitlesen

Port 80 im Clientsocket ist falsch, das ist die Website des USR-DR302.
Im USR-DR302 unter Serial Port ist bei local Port eine 0 eingetragen. Da muss der Port 502 rein.
Identisch zum Clientsocket.
Michael

ganz genau, ist ja bei dir auch eingetragen und ist Standard.
in dem erstellten Gateway kommt auch noch so ein Ding rein: und zwar die Geräte-ID, standardmässig die 1 oder die 101 aber da musst du den Adapter noch mal durchforsten, was er da für eine Vorgabe hat

hab ich gerade gelesen, versuch mal 502 als local port einzutragen

Habe ich den Witz jetzt nicht verstanden?
Michael

ne war kein Witz, der Adapter hat eine local und einen remote. Eigentl müsste der local auf 80 stehen ?!
ich hatte deinen local überlesen !!! greade gemerkt, sorry
Try and error, vielleicht lässt sich der Adapter irgendwie zum Anworten bewegen, da er auf remote 502 einen Fehler meldet.

Local ist der auf welchem das Gerät den ServerSocket aufmacht.
Da muss 502 rein und nicht 0.
Remote wird nicht verwendet, da der Modus auf Server steht. Ist darum auch ausgegraut.

Und in Symcon ist der Clientsocket und auch da muss 502 rein, da dass der Zielport vom Gerät ist.

80 ganz bestimmt nicht, weil das die Website des Gerätes ist.
Michael

ich dachte, der kann über die Web-oberfäche (local/remote) noch verändert werden, also 80 standard auf irgend einen anderen Port

läuft der Adapter denn mit der Configuration-Software ?



https://www.pusr.com/products/din-rail-rs485-serial-to-ethernet-converter-usr-dr302.html

Guten Morgen
danke für euere rege Hilfe, die Verbindung Client Socket scheint jetzt stabiel zu stehe
das Modbus Gatway bekomme ich zwar noch nicht ans laufen aber hier muss ich auch noch weiter lesen, um kontrekte fragen zu stellen :slight_smile:

lass mal das Debug laufen, schau mal ob sich da was tut

Modbus ist nicht meine Weld…
KNX DMX Homematic Mediola habe ich alles schon ans laufen bekommen aber hier stockt es an jeder Einstellung
Leider sind die Beiden Stromzähler die Ich ansprechen will vorgegeben sonst würde ich sie austauschen…
Ich möchte doch nur den gesamt ( Jahres) Stromverbrauch Verbrauch und die Amper je Phase auslesen wenn das läuft endet mein Modbus ausflug …

So das USR ding scheint zu laufen

Bein gatway … leider noch nicht
debug

Ich weis das die Modbus adresse der Zähler die Seriennummer +1 sein soll also ID 32 und 33

vieleicht versteht von euch auch jemand die Anleitung des Zählers für mich erschließt sich da noch nichts
Beschreibung

Für sachdienliche Hinweise bin ich sehr dankbar …

Teste mal ob du mit dem Programm „Modbus Poll“
Modbus Master Simulator eine Verbindung bekommst.

Du kannst auch die Werte (bin/hex) in Decimal umrecchnen
so wird aus bin 1000 0001 0000 0011 die Adresse: 33027
oder hex 2000 wird 8192
dafür kannst du einen Rechner benutzen zB Win10 im Modus: Programmierer
Die Adressen schreibst du dann im Modul als HoldingRegister (HR) auslesen in die einzelnen Modbusinstanzen (config). Sieh erstmal zu, dass du die Register auslesen kannst.
Da die Werte Integer sind, musst du noch den Faktor bestimmen,
siehe auch S.4-6 im Handbuch

erleichtert dir ungemein die Arbeit