SymBox 1 mit Compute Module 1 wird ab Mitte 2021 nicht mehr unterstützt

Um den vollständigen Wechsel nach 64 Bit auf der SymBox durchführen zu können, kündigen wir hiermit den Support für die erste Generation der SymBox mit dem alten Compute Module 1 zu Mitte 2021 ab. Diese wurde bis ungefähr Q1/2017 verkauft. Ab dem kommenden SymOS 5.5 werden alle betroffen SymBox’en über eine passende Meldung direkt im SymOS benachrichtigt.

Wer seine SymBox 1 bei einer unserer damals angebotenen CM-Upgrades aufgerüstet hat, ist bereits versorgt. Wer noch kein Upgrade gemacht hat, kann dies für seine SymBox 1 immer noch tun. Wir bieten für alle betroffenen ein Upgrade auf ein CM3+ mit Quad-Core CPU für 99€ inkl. MwSt, Umbau, Testen und Versand an. Wer Interesse daran hat, melde sich doch bitte direkt an office@symcon.de

Wer ist nicht betroffen?

  • Alle SymBox neo haben bereits das neue CM3/CM3+ und sich nicht betroffen.
  • Alle SymBox 1, welche nach Q1/2017 erworben haben sind höchstwahrscheinlich nicht betroffen.
  • Alle SymBox 1, welche bereits das Upgrade auf CM3 erworben haben sind nicht betroffen.

Wie finde ich heraus, ob meine SymBox 1 betroffen ist?
a) Auf SymOS/IP-Symcon 5.5 warten. Sofern dann eine prägnante türkise Meldung auftaucht, bekommt die SymBox Mitte 2021 keine Updates mehr
b) Im SymOS unter Support auf „System einsehen“ klicken. Sollte dort kein -v7 hinter der Kernel-Revision stehen, bekommt die SymBox Mitte 2021 keine Updates mehr.

Beispiel für eine nicht betroffene SymBox


Linux SymBox 4.14.114-v7 ...

Beispiel für eine SymBox, welche ab Mitte 2021 keine Updates mehr bekommt


Linux SymBox 4.14.114 ...

Nachtrag: Die geplante Änderung wird im Herbst/Winter zur 6.1 durchgeführt. IP-Symcon 6.0 wird somit die letzte Version sein, welche für die SymBox 1 mit altem CM verfügbar ist.