SolarEdge Energiezähler mit Modbus integrieren

Für ein Projekt möchte ich gern (wenn möglich) einen vorhandenen Solaredge Energiezähler (WND-3Y-400-MB) mit Modbus in IPS integrieren. Vielleicht sogar an eine neue Symbox mit Modbus.
Mit Modbus habe ich bisher noch nichts zu tun gehabt, deshalb habe ich vorab ein paar Fragen, damit ich mich in dem Projekt nicht verrenne.

  1. Kann man den Zähler per Modbus TCP integrieren? In die Symbox?
  2. Kann man dazu auch das Modul Solaredge nutzen? Das ist ja eigentlich für den WR.
  3. Wieviele Zähler könnte man an einem Bus integrieren? 1, 2 oder bis zu 10?

Der Zähler an sich hat ja kein modbus tcp. Der wird per rs485 an den Wechselrichter angeschlossen. Der Wechselrichter kann über Modbus tcp gesteuert werden und gibt auch die Werte des Zählers weiter.

Gruß
Stephan

Das habe ich befürchtet, das kam mir schon komisch vor. Gut, dass ich gefragte habe. Danke!
Gibt es alternative Energiezähler mit Modbus? Optimal wäre ein Zähler mit Stromwandler, da er nachinstalliert werden soll.

ich plane auch den Umstieg auf einen Zähler mit Modbus TCP
Diesen habe ich mir ausgesucht. Eine Symbox kommt ebenfalls in den Zählerschrank und über einen Switch verbunden.

Muss es Modbus sein? Eine relativ günstige Lösung mit wlan ist sonst der Shelly 3em.

Es muss nicht unbedingt Modbus sein. Hauptsache robust (per Draht angebunden) und für eine große Leistung (Mehrparteienhaus). Auch wenn ich selbst schon einige Shellys habe und sehr zufrieden bin, scheidet das bei dem Projekt aus.

Könntest auch einen rs485 lan Adapter mal testen. Die Teile bekommt man für 30€ In der Bucht…
Damit hab ich aber keine Erfahrung …

Auch wenn die Modbus-Integration in IPS gerade noch Böhmische Dörfer für mich sind, ist das wohl trotzdem die beste Variante. Da muss ich noch einige Beiträge im Forum studieren und dann einfach anfangen.