Shelly-Jalousien: physischer Schalter

Ich habe 9 (!) Jalousien, die ich mit Shelly-Aktoren steuere. Das geht prima mit Alexa und mit Smartphone, aber meine Familie wünscht sich zusätzlich physische Schalter. Ich bin mir unschlüssig, wie ich das realisieren soll. Eventuell ein sehr kleines Android-Tablet der nur eine Webfront (im „Kiosk-Betrieb“) zeigt? Strom ist am vorgesehenen Installationsort vorhanden. Ich könnte ein Tablet schön und sorgfältig in ein 3D-gedrucktes Panel einbetten, aber die Stromversorgung müsste versteckt werden, was eventuell nicht ganz einfach ist.
Wenn ich das so realisiere, stellt sich die Frage: Wie kann ich das Tablet so einrichten, dass es beim Hochfahren immer prinzipiell das Webfront zeigt, ohne das man sich einloggen muss und ohne dass man die Software speziell starten muss?

update. Wahrscheinlich so.

Grüß Dich

Dein Vorschlag ist doch kein physischer Schalter. :grinning_face_with_smiling_eyes:

Das wird dann ein Softwareschalter wie zuvor.

Außerdem ist doch ein Tablet alleine für die wenigen Rollläden völlig oversized. Das macht doch schon energetisch kaum Sinn.

Ich würde - wenn schon Tablet - dies in ein HausKonzept integrieren. Das Dargestellte geht prinzipiell mit Boardmitteln oder mit IPSView.

Ein paar Amazon Tablets hab ich hier zum Spielen. Den Sprung in den praktischen Einsatz haben sie nicht geschafft. Ich hatte mir ein Yestel T5 zum Testen geholt und das überzeugt mich deutlich mehr.
Der Wandeinsatz scheiterte bisher nur an meiner Lust, die NaturRindenKorkWand aufzuschneiden, obwohl sich an der Stelle schon ein vorbereiteter Hohlraum mit Anschluss befindet.

Hi,

wie Boui es bereits sagt: Mach mehr draus. Ich habe z.B. eine Übersichtsseite über die Lichter im Haus, Müll-Leerung, Garagentor-Status. Außerdem einen Schalter, mit dem man sagen kann, dass man das Haus verlässt, was wiederum den Staubsauger startet, etc.

Ich habe mir das Fire HD10 geholt, ein Unterputz-USB-Netzteil und ein passendes Wandgehäuse, dass einen flachen, gewinkelten USB-C-Anschluss mitbringt.

Auf das Tablet packst Du den Fully Remote Kiosk Browser, der kostet nochmal knapp 9 EUR. Damit rufst Du die Symcon URL auf. Parallel habe ich noch eine eigene Visualisierungsinstanz für das Tablet erstellt. Das Tablet hat eine fixe IP, die bei dieser Instanz in den Autostart eingetragen ist.

Fully kümmert sich um das Aufwecken des Displays bei Bewegung und darum, dass das Tablet nicht für andere Dinge verwendet wird. Alles mit Symcon-Bordmitteln.

Danke! Das HD10 ist mir zu gross. Das Unterputz-Loch kann höchstens 180x180mm aufnehmen. Ich kann natürlich ein vorwölbendes Panel 3d-drucken, aber 10" ist wirklich zuviel. Ist ein Fire 7" eine Option? es ist auch 192mm hoch, was eigentlich zu hoch für mich ist, aber ich kann damit leben. Hat der Fire 7" all diese hübschen Software-Funktionen auch? Das Aufwecken des Displays bei Bewegung ist essentiell!

hmmm. Ich habe nur Schlechtes über das Amazon Fire 7 gelesen. Kennt ihr einen besseren 7-Zoll Tablet für diesen Zweck?

Im Endeffekt benötigst Du ein Gehäuse, dass die Kamera freilässt. Ich denke nicht, dass Software-Technisch zwischen dem 7" und 10" Gerät große Sprünge liegen, vor allem wenn man eh nur den Fully Kiosk Browser startet.
Im Endeffekt tu es auch jedes andere Tablet. Das gab es halt für 80 EUR zu Cyber-Monday, oder so. Solange der Browser läuft ist der Rest egal.
Ursprünglich wollte ich einen Raspberri Pi mit einem Touchscreen-Display verbinden, aber das war alles zu teuer.

Ob das Tablet jetzt gut oder schlecht ist kann ich Dir nicht sagen, da ich es lediglich für IPS nutze. Dafür passt es aber.

1 „Gefällt mir“

macht Sinn, vielen Dank. Ich würde die Oberfläche extrem schlicht halten, nur die Buttons (ev. gruppiert nach Jalousien-Orientierung Nord-West-Süd) und sonst nichts. Die Webfront ist eventuell schon zu kompliziert und zugleich zu wenig flexibel dafür. Ich denke, das geht am besten mit einer selbst geschriebenen einfachen Webpage, Ajax und ips-wrapper um die Befehle abzusetzen.

Ich nutze bei mir 7" Fires und die laufen. Habe darauf Fully und IPSStudio. Mehr braucht man da gar nicht.

Gruß
Burkhard

P.S.: Die Wandhalterung hab ich mir dafür selbst gedruckt.

Bilder sagen mehr als 10 Worte, Burghard, wenn Du nicht zu viel drauf hast, damit er einen Eindruck von 7" bekommt.
Aber meistens ist mehr drauf, weil, wenn man schon dabei ist :wink:

Der Lenovo Yoga Tab M7 ist 20mm kürzer als der Amazon Fire. Ich denke, das passt besser für meine Pläne.

Habe mal schnell Bilder gemacht. Hab mal noch eins mit Rahmen zugepackt:





Man sollte jedoch bedenken, auf 7" passt nicht so viel, ohne dass die Bedienung leidet. Also bei mir wirklich nur Zimmer-bezogen (bis auf das Dashboard).

Gruß
Burkhard

sehr schön, vielen Dank!

ich dachte an sowas (Dreamweaver-Gestaltung, einbinden in IPS via JSON API. Eventuell werde ich den Hintergrund noch ganz schwarz machen.