Problem bei Schreiben einer Variable KNX

Hallo!

es mag ein Anfängerfehler sein, aber ich verzweifle gerade beim Schreiben eines Sollwertes für einen RTR in KNX.
Ich denke meine Einstellung sind gemäß Doku richtig:



Und trotzdem kommt immer der Fehler das Variable read-only ist:
image

Was mache ich falsch?

Hallo, ich denke wenm du etwas schreiben willst musst du den Senden button aktivieren. Es kommt zwar dann eine Fehlermeldung das senden und empfangen nicht gleichzeitig usw. Aber so mache ich es bisher und es funktioniert.

Gruss Marcus

Hallo Marcus,

habe ich versucht. Ich bekomme eine Fehlermeldung bei der Änderung und ein Schreiben der Variable geht weiterhin nicht.

Gruß Bernd

Wie versuchst du denn den Wert zu schreiben? Du hast da ein eigenes Aktionsskript hinterlegt.
Kann es sein, dass du ein SetValue auf die Statusvariable machst? Das geht nicht.

Ich hatte - wie in der Beschreibung - ein Aktionsskript automatisch erstellt (nur Schreiben des Wertes)

Das geht nicht, da die Variable keine Standardaktion hat.
Du müsstest dann in deinem Aktionsskript die entsprechende Instanzfunktion aufrufen. Ein direktes Setzen des Wertes mittels SetValue ist nicht möglich.

Ich würde die auch empfehlen die passende DPT-Instanz statt der Legacy (EIS) zu nutzen. Die hat dann auch eine Standardaktion und du kannst dir das alles sparen.

Danke !
Könntest Du mir noch einen Tipp geben wie ich auf die DPT Instanz umstelle?
Die Zuordnung (EIS) kam automatisch aus dem ETS Import.
Und in der Auswahl haben ich jetzt nur die verschiedenen EIS-Werte

Einfach eine neue Instanz erstellen und nach dem passenden DPT-Wert deiner GA in der ETS suchen.
Alternativ die GAs aus der ETS exportieren (nicht OPC-Export) und in den KNX-Konfigurator laden und darüber dann die Instanz erstellen.

Danke das hilft. Habe es jetzt als DPT 9001 erstellt.

Das ist nicht richtig! Wie im Dialog bereits geschrieben, muss „Senden“ nur aktiviert werden, wenn die IP-Symcon Instanz eine Leseanfrage auf den Bus beantworten soll. Hier kann auch schnell Chaos entstehen, wenn man diese Einstellungen unbedacht verändert oder anpasst. Daher auch der Hinweis, dass diese Optionen normalerweise nicht angepasst werden müssen.

Am besten die aktuelle Variante wählen, also Gruppenadressen komplett als XML exportieren und dann in IP-Symcon importierten. Dann hat man die aktuellen DPT Instanzen anstatt der veralteten EIS Instanzen.