Korrektes Vorgehen Wärmepumpe mit PV-Anlage verknüpfen

Guten Morgen,

ich bin etwas ratlos und benötige bitte das Schwarmwissen des Forums :wink:

Folgende Ausgangssituation:
Huawei PV-Anlage mit 6 KW Wechselrichter und 10 KW Akku
Samsung Wärmepumpe:
Mono HT Quiet 12kW ClimateHub 260L inkl. Fernbedienung (Außeneinheit: Mono, 12 KW = AE120BXYDGG/EU, Innengerät: Integrated Hydro Unit 260l = AE260RNWMGG/EU)

im Zählerschrank vorhanden ist ein Shelly Pro 2 und beide Relais-Anschlüsse sind mit einem Kabel vorbelegt und können in der Wärmepumpe angeschlossen werden.
Leider lässt sich die SG-ready Funktion der Wärmepumpe nicht direkt mit der Huawei-Anlage verbinden und so muss ich wohl den „Umweg“ über den Shelly gehen.

In der Bedienungsanleitung der Wärmepumpe sind für den SG-ready Anschluss folgende Informationen hinterlegt:

Der Solarteur verweist bei der Anfrage auf den Klimatechniker und dieser verweist wiederum an den Solarteur, sodass die Quintessenz ist, dass ich es doch selber mache :wink:

Kann ich die Wärmepumpe per IPS und dem Shelly so steuern, dass bei PV-Überschuss automatisch die Wärmepumpe aktiviert wird und das Wasser über das vorgegebene Limit hoch heizt, sodass ich tagsüber nach Laden des Akkus nicht sinnlos 5-6 KW ins öffentliche Netz einspeise, nur um mir dann später für teuer Strom warmes Wasser zu erkaufen.
Über den SG-ready Anschluss kann die Wärmepumpe es ja theoretisch. Ich muss vermutlich in IPS nur hinbekommen, dass die Relais „short“ oder „open“ geschaltet werden können für die jeweilige Einstellung?!

Ich weiß jetzt nur leider nicht, wie ich am besten Vorgehe, wie ich das Shelly mit „short“ und „open“ steuern kann und was alles beachtet werden muss.

Danke für die Unterstützung!

Kannst du die Wärmepumpe nicht per Modbus steuern?
Huawei kann Modbus, muss nur vom Installateur freigeschaltet werden, es sei denn du hast die Installateur Rechte.

Moin,

für die PV gibts im Forum Modbus-Vorlagen. Damit kannst du schon mal die PV in Symcon integrieren und hast alle Verbrauchs- und Produktionswerte. Damit kannst du dann nach belieben die WP (also den Shelly) schalten. Hierzu auch gerne mal das Modul Energieverbrauchsoptimierer ansehen.
Muss der Shelly noch an die WP angeschlossen werden? Das wären dann
WP Klemme 1 an Shelly I1
WP Klemme 2 an Shelly O1
WP Klemme 3 an Shelly I2
WP Klemme 4 an Shelly O2
Deine Frage zu „Open“ und „Close“ verstehe ich nicht so richtig. Das ist doch einfach Shelly Relais an = Close, Shelly Relais aus = open.

Wie immer alle Angaben ohne Gewähr.

Viele Grüße Stephan

ps. wenn ich das richtig in Erinnerung habe gibt es von Samsung eine Zusatzplatine für eine Modbus-Anbindung. Damit könntest du viel mehr Daten der WP auslesen und über Symcon steuern.

die ModBus-Integration der Samsung-Wärmepumpe ist vorsichtig ausgedrückt noch verbesserungswürdig. Bei einem Konkurrenz-Produkt von IPS gibt es seitenlange Diskussionen darüber und es ist mehr Try&Error wie sinnvolle Nutzung. Scheidet daher im Moment leider erstmal aus. Den Huawei-Modbus habe ich bereits aktiv, damit ich die Werte in Echtzeit in IPS zur Verfügung habe.

die PV-Anlage habe ich bereits in IPS komplett abgebildet und werden über deine Kachel-Visu auch dargestellt. Das funktioniert mittlerweile mit dem Modbus-Proxy sehr gut.

Anschließen an die WP muss noch erfolgen - macht mir der Klimatechniker, wenn er anderweitige Arbeiten nächste Woche erledigt. Das ist ne Fingerfertigkeit für ihn - Kabel liegt schon vorbereitet an der Wärmepumpe :wink:

auf dem Bild in der Samsung-Anleitung kann ich mit den aufgezählten Kombinationen aus „short“ und „open“ verschiedene Aktionen innerhalb der Wärmepumpe triggern.
Von den Shellys kenn ich bisher allerdings nur „an“ und „aus“ und eben nicht die Unterscheidung zwischen „short“ und „open“.
Daher rührt die Frage. Die Kombinationen kannst du auf meinem Schaubild in der Tabelle sehen - ich habe also quasi 4 Möglichkeiten den PV-Überschuss in die Wärmepumpe zu bringen. Je nach Kombination wird eben ein anderes Programm aktiviert.

dann sollte ja alles klar sein und funktionieren :slight_smile: