HomeMatic IP Alarmsirene schalten HmIP-ASIR

Wer eine HM IP Alarmsirene mittels CCU2 nutzen will, kann nachfolgende Skripte verwenden.

Als Beispiel wird die 12345 als Instanz ID der Alarmsirene Kanal 3 genutzt und muss entsprechend angepasst werden.

Alarmsirene einschalten:

HM_WriteValueInteger(12345, ‚ACOUSTIC_ALARM_SELECTION‘, 3); // Auswahl Alarmton
HM_WriteValueInteger(12345, ‚OPTICAL_ALARM_SELECTION‘, 1); // Blinken der LEDs
HM_WriteValueInteger(12345, ‚DURATION_UNIT‘, 0); // 0 = Sekunden
HM_WriteValueInteger(12345, ‚DURATION_VALUE‘, 60); // Dauer = 60, also 60 Sekunden

Alle Konfigurationswerte können aus dem Datenpunkt der HmIP-ASIR entnommen werden.

Alarmsirene ausschalten:

HM_WriteValueInteger(12345, ‚ACOUSTIC_ALARM_SELECTION‘, 0);
HM_WriteValueInteger(12345, ‚OPTICAL_ALARM_SELECTION‘, 1);
HM_WriteValueInteger(12345, ‚DURATION_UNIT‘, 0);
HM_WriteValueInteger(12345, ‚DURATION_VALUE‘, 3);

Habs mal etwas erweitert und dazu festgestellt, dass die Reihenfolge der Befehle nicht unwichtig ist.
Bei einer anderen Reihenfolge, kam es bei mir vor, dass bei Änderung des optischen Signals erst noch einmal das vorherige ausgeführt wird:

<?
/*
// Einheit
Werte:
0 = Sekunden
1 = Minuten
2 = Stunden
3 = Tage

// Dauer
Werte:
0 - 16343

// Akustisches Signal
Werte:
0 = kein akustisches Signal
1 = Frequenz steigend
2 = Frequenz fallend
3 = Frequenz steigend/fallend
4 = Frequenz tief/hoch
5 = Frequenz tief/mittel/hoch
6 = Frequenz hoch ein/aus
7 = Frequenz hoch ein, lang aus
8 = Frequenz tief ein/aus, hoch ein/aus
9 = Frequenz tief ein - lang aus, hoch ein - lang aus
10 = Batterie leer
11 = Unscharf
12 = Intern scharf
13 = Extern scharf
14 = Verzögert intern scharf
15 = Verzögert extern scharf
16 = Alarm Ereignis
17 = Fehler

// Optisches Signal
Werte:
0 = kein optisches Signal
1 = Abwechselndes, langsames Blinken
2 = Gleichzeitiges langsames Blinken
3 = Gleichzeitiges schnelles Blinken
4 = Gleichzeitiges kurzes Blinek
5 = Bestätigungssignal 0 - lang lang
6 = Bestätigungssignal 1 - lang kurz
7 = Bestätigungssignal 2 - lang kurz kurz
*/

$ID = 12345; // [ALARM_SWITCH_VIRTUAL_RECEIVER] Instanz von Kanal 3

// Reihenfolge der Befehle wichtig:
HM_WriteValueInteger($ID, 'DURATION_UNIT', 0); // Einheit
HM_WriteValueInteger($ID, 'DURATION_VALUE', 1); // Dauer
HM_WriteValueInteger($ID, 'OPTICAL_ALARM_SELECTION', 4); // Optisches Signal
HM_WriteValueInteger($ID, 'ACOUSTIC_ALARM_SELECTION', 0); // Akustisches Signal

?>

Wollte meine alten Sirenen durch die „neue“ Homematic-IP Außensirene (mit Solarpanel) ersetzen. Habe 1 Stk. testweise gekauft, bin aber bis jetzt bei der Ansteuerung gescheitert. Die Datenpunkte sind analog HmIP-ASIR:

HmIP-RF.00000000000000:3.ACOUSTIC_ALARM_ACTIVE
HmIP-RF.00000000000000:3.ACOUSTIC_ALARM_SELECTION
HmIP-RF.00000000000000:3.DURATION_UNIT
HmIP-RF.00000000000000:3.DURATION_VALUE
HmIP-RF.00000000000000:3.OPTICAL_ALARM_ACTIVE
HmIP-RF.00000000000000:3.OPTICAL_ALARM_SELECTION

Auch die Änderung der Reihenfolge der Befehle, wie von nancilla bemerkt, hat nichts gebracht. Die Sirene reagiert einfach nicht.

Doch, generell funktioniert das schon. Prüfe noch einmal, ob du die vier richtigen Datenpunkte der Instanz ID genommen hast.

Zeige doch mal dein Skript.

Alternativ könntest du noch Programme auf der CCU erstellen und diese schaltest du über die Variable einer virtuellen Fernbedienung mit IP-Symcon.

Uli

Verknüpfte (Direktverknüpfung) einen virtuellen Taster bzw. Zwei mit der Sirene. Einen für on und einen für off. Damit schaltet die Sirene verlässlich.

In Symcon kannst du dann einfach den virtuellen Taster triggern. So mache ich das jedenfalls.

Besten Dank für Eure Tipps!
Bin erst gestern dazugekommen es auszuprobieren:

  1. Ich habe 2 virtuelle Taster auf der CCU2 eingerichtet (ALARM EIN, ALARM AUS).
  2. 2 Aktionsskripts auf der CCU2 „zusammengeklickt“ mit richtiger Befehlsreihenfolge
  3. 2 Scripts (ALARM EIN, ALARM AUS) in SYMCON erstellt, die die virtuellen Taster auslösen

Leider ohne Erfolg. Bin nun auf Fehlersuche gegangen:

  1. Auf der SYMCON Seite alles bestens, der ausgeführte Befehl PRESS_SHORT wird im Objectbaum angezeigt.
  2. Fehler muss auf der CCU Seite liegen. Testweise ein Script auf der CCU erstellt, das meine Schreibtischlampe über einen virtuellen Kanal einschaltet. Fehlanzeige. Ich kann die Lampe direkt über „Geräte“ ein/ausschalten, aber von SYMCON her tut sich nichts. Kann es vielleicht daran liegen, dass in den virtuellen Kanälen der Übertragungsmodus als „Gesichert“ festgelegt ist? Leider lässt sich der Übertragungsmodus nicht ändern.
  3. Als Auslöser für das „Schreibtischlampentestskript“ nun den Statuswechsel eines Aktors verwendet. Das funktioniert!
  4. Nun habe ich versucht die Sirene über den Statuswechsel des Aktors auszulösen > Fehlanzeige, macht keinen Mucks.

Jetzt bin ich bin meinem Latein am Ende. Vermute, dass die Sirene defekt ist – obwohl die Statusanzeigen (der Sirene) in SYMCON eigentlich OK sind.

Lass Symcon mal außen vor. Du brauchst keine komischen Skripte auf der CCU. Mach einfach zwei Direktverknüpfungen mit virtuellen Tasten: