HmIP-eTRV-C-2 und HmIP-STH-Wandthermostat

Moin moin,

ich bin in Sachen HmIP noch ein ziemlicher newbie und hoffe ich hier den ein oder anderen Tipp hinsichtlich der Datenpunkte und Funktion zu bekommen, da ich diese von Eq3 oder Homatic leider nicht bekomme.

Ausgangslage:
Testaufbau - SymBox mit KNX - HmIP CCU3, HmIP-eTRV-C-2 und HmIP-STH-Wandthermostat.
HmIP-eTRV-C-2 und HmIP-STH-Wandthermostat sind über eine Gruppe aktiv verknüpft.
Ich bekomme das irgendwie nicht zum regeln, und habe den Verdacht das es an einer fehlerhaften Referenzfahrt liegt.

Frage 1:
Ist es tatsächlich und grundsätzlich notwendig, mit Wandthermostaten zu arbeiten? Ich Frage, da ich KNX Tastsensoren im Einsatz habe, die mir eine „IST-Temperatur“ melden. Ein Solltemperatur könnte ich durchaus über IPS vorgeben. Wenn ich über die WebUI der CCU3 in „STATUS-GERÄTE“ gehe, kann ich auch eine Temperatur am Stellantrieb direkt vorgeben. Errechnet diese nicht selbst die Regelgröße un zu arbeiten?

Frage 2:
Weiß jemand, was folgende Datenpunkte des HmIP-eTRV-C-2, welche in IPS aus dem aussagen?

  • ACTIVE PROFIL
  • LEVEL
  • LEVEL STATUS
  • QUICK VETO TIME
  • SET-POINT-MODE (Begriff ist klar, welcher Wert besagt was?)
  • VALVE ADAPTION (Wann ist dieser Wert true? Wenn die Referenzfahrt erfolgreich war? Funktioniert dann nur die generelle Funktion der Regelung?)
  • VALVE STATE (Besagt dieser Wert die Stellgröße, oder ist das LEVEL Status?)

Ich sage vorab: Vielen Dank!

Ralf

Hi Ralf,

Nein, ein Zwangsbindung Themostat - Stellantrieb gibt es nicht. Man kann den Stellantrieb auch solo laufen lassen. Das würde ich aus eigener Erfahrung aber nicht empfehlen. Zwar meint der Hersteller das er über eine längere Lernphase das mit den Temperaturen (Messung im Stellantrieb) hinbekommt. Diese Aussage funktioniert jedenfalls in meinen Räumen nicht. Aber wenn Du schon eine valide Meßstelle via KNX hast - dann steuere das Gerät über IPS.
Das einzige Problem ist halt wenn mal IPS offline ist, dann sollte zu mindestens ein Grundsetup (Wochenprogramm) im Stellantrieb hinterlegt sein.

Mal schauen ob ich alles zusammenbekomme (habe aber nur eTRV-2)

Man kann bis zu 3 Profile hinterlegen, z.B. Arbeitswoche, Urlaub, Aus.
Oder anders gesagt - Auswahl aus 3 verschiedenen Wochenprogrammen. Welche man in der CCU hinterlegen kann.

Gibt an wie weit das Ventil geöffnet ist (0 - 100%).

Sagt glaube was über den Zustand des Levels aus, also Normal, Fehler usw. (bei mir 0)

Kein Ahnung

Bissle irreführender Name - sagt was über den „Control Mode“ aus!
CONTROL_MODE (0:Auto, 1:Manual, 2:Holiday / Party, 3:keine Funktion)

Ist bei mir immer „false“ und wurde noch nie gesendet. Interessanter ist der VALVE_STATE Wert.

Ich habe mir dafür ein eigenes Profil angelegt …

Viel Erfolg
Heiko

1 „Gefällt mir“

MEEEEGAAAA!

Vielen, vielen Dank! Damit hast Du mir sehr geholfen! :muscle:

Zwar meint der Hersteller das er über eine längere Lernphase das mit den Temperaturen (Messung im Stellantrieb) hinbekommt. <

Die Frage die ich mir stelle ist, ob der Antrieb die Regelung übernehmen kann. Ich könnte Ihm die Ist-temperaturen ja vorgeben, sofern ich die eigene Messung irgendwie inaktiv schalten könnte.

Ralf

Naja, ich glaube da beginnen die Probleme. Du kannst die IST-Temperatur nicht setzen. Du musst dann die Regelung selber übernehmen :frowning:

Musst Du mal rumfragen ob hier jemand sowas schon umgesetzt hat. Ich habe die Thermostate in allen Räumen nachgekauft :wink:

Ciao Heiko

Hätte dann doch noch mal eine Frage:

Wenn ich den HmIP-eTRV-C-2 und HmIP-STH-Wandthermostat über eine Gruppe verknüpft habe, dann soll ich laut EQ3 die Solltemperatur der Gruppe ansprechen, damit diese dann fast zeitgleich an die beiden Geräte gegeben wird. Die Parameter der Gruppe werden mir aber nicht in dem Homatic-Configurator aufgelistet, womit ich darauf keinen Zugriff habe. Gebt Ihr in diesem Fall die Solltemperatur an den HmIP-eTRV-C-2 oder den HmIP-STH-Wandthermostat vor? Im Grunde ist es glaube ich egal, da das andere Gerät nach dem zyklischen Senden den aktuellen Wert eh übermittelt. Aber vielleicht gibt es doch einen Vorteil wenn das ein oder andere Gerät dafür angesprochen wird.

Danke!

Die ganzen Gruppen werden nicht aufgelistet; und Parameter sowieso nicht :wink:
Aber vielleicht kommt da ja etwas demnächst mit IPS6.1…
Da ich die internen Zeitprogramme der WT nutze, war mir die Steuerung aus Symcon relativ egal.
Michael

Also ich glaube der Weg geht über das Wandthermostat, d.h. die Vorgabe der Temperatur wird vom Thermostat aus überschrieben (andersherum vom Stellantrieb passiert nix). Jedenfalls ist meine Steuerung so aufgebaut.
Man sollte auch versuchen die Wochenprogramme der verknüpften Geräte synchron zu halten! Sonst „spinnen“ die Teile ein wenig, also der Stellantrieb schaltet - wird vom Wandthermostat zurückgepfiffen usw.

Gruß Heiko