Enocean Pi I/O Client Socket

Hallo,
bin absoluter Anfänger in Sachen IPS.
Nachdem meine Eltako Enocean 1a funktioniert, entschloß ich mich für den Raspberry Pi mit Enocean Pi auf IPS um weitere Möglichkeiten auszuschöpfen.
Nach der RPi-Wheezy-EnOcean-Installation – IP-Symcon hats auch tatsächlich funktioniert, aber so ganz durchgeblickt habe ich noch nicht. meine Eltako 14 er wollten aber partu nicht mit IPS reden. also nochmals rumprobiert. Jetzt geht’s nicht mehr, heißt, der I/O Client Socket zeigt Fehlermeldung. Diesen auf aktiv gesetzt und die IP des Raspberry Pi und Port 7970 wie in Anleitung, aber geht nicht. nach endlosem suchen hier in der Community, hier mal die Frage, was mach ich falsch?

Grüße Thomas

Ich frag mal ganz doof: Warum ClientSocket, wenn IP-Symcon auf dem Pi läuft und direkt auf dem Gerät das EnOcean Teil drauf steckst? Dann kannst du doch direkt über ttyAMA0 gehen?

paresy

Raspberry ausstecken und EnOceanPi Modul aufstecken. Raspberry wieder booten.

[b]EnOceanPi hat die Schnittstelle /dev/ttyAMA0 bekommen[/b].

root@enoceanpi:~# apt-get install ser2net
root@enoceanpi:~# echo "7970:raw:0:/dev/ttyAMA0:57600 8DATABITS NONE 1STOPBIT" > /etc/ser2net.conf
root@enoceanpi:~# /etc/init.d/ser2net restart
[ ok ] Restarting Serial port to network proxy: ser2net.
root@enoceanpi:~# cat /var/log/daemon.log
13:19:40 enoceanpi ser2net[2314]: ser2net startup

Beim USB300 USB Stick ist natürlich /dev/ttyAMA0 gegen /dev/ttyUSB0 zu tauschen. "Danke User: joschi79"
Die Installation des EnOcean Moduls ist nun soweit fertig. Widmen wir uns IPS.

IP-Symcon
Module erstellen

Ordner anlegen namens "EnOcean Taster"
darin eine Instanz mit EnOcean --> Eltako Schaltaktor (erzeugt eine I/O Instanz und eine Splitter Instanz)
Neue Instanz (Alle Module zeigen) --> I/O -->[b] Client Socket (Raspberry IP + Port 7970, Aktiv setzen)[/b]
In Splitter Instanzen den EnOcean Gateway doppelklicken und von ESP2 auf ESP3 umstellen UND
die übergeordnete Instanz ist nicht Serial Port sondern Client Socket (Den Serial Port der erstellt worden ist kann man dann auch löschen)
bisschen warten...Und schon steht die neue id des EnOcean Modul unter der Splitter Instanz / EnOcean Gateway / BaseID Variable

So hab ichs gemacht, was heißt das nun Client socket rausnehmen und dann?
Grüße Thomas

ok habs trotz meiner Unkenntnis geschafft mit Serial Port
jetzt hoffe ich nur noch die 14 er Baureihe zu finden.
Danke für den Tip

Ich habe es auch genau so gemacht, dennoch funktioniert der Kontakt zu Enocean nicht.

ich habe jetzt einen Client Socket ohne Fehler und einen Seriell Port mit Fehler:

Meldungen:
Enocean Gateway (KeepAlive): Waiting for Response timed out
Applied Settings
Opening Port…
Reconnecting (Serial Port Succeeded
Error Reading: End of File"

Was muss ich noch beachten???

Hast du auf dem Pi korrekt den seriellen Port „frei“ gemacht? Normalerweile hängt da das Kernel Debugging dran.

paresy

ja ich denke schon, den ich habe es gemäß der Anleitung im Wiki: RPi Wheezy EnOcean Installation

root@enoceanpi:~# apt-get install ser2net
root@enoceanpi:~# echo „7970:raw:0:/dev/ttyAMA0:57600 8DATABITS NONE 1STOPBIT“ > /etc/ser2net.conf
root@enoceanpi:~# /etc/init.d/ser2net restartup

gemacht.

Erzähl doch mal was du genau hast und was du erreichen willst. Ich glaub du vermischt da ggf ein wenig etwas :slight_smile:

paresy

Das nehme ich auch an, aus diesem Grunde frage ich ja auch.

Also, ich habe einen Raspberry Pi 3 und ein Enocean Pi Board.
Auf dem Raspberry sind Jessie und Symcon 4.1 installiert.

Ich weiß mittlerweile, dass der Pi 3 die interne Serielle Schnittstelle zum Debuggen nimmt.
Das habe ich versucht mit der Anleitung auszuschalten. Ich habe hierzu auch mit aktuellen Firmware des PI mit raspi-config die serielle Schnittstelle deaktiviert.

So jetzt brauche ich den entscheidenden Tipp.

Nur so zur Info,

bei mir ist am Wochenende ein Enocean Gatway ausgefallen.

Wollte auf die schnelle ein RasPi Enocean Gatway installieren da ich noch so einen Enocean Baustein rumliegen hatte.

Jessie drauf gemacht und siehe da, die serielle Schnittstelle konnte nicht deaktivieren werden.
Enocean lief natürlich nicht es kamen Fehlermeldungen.
Hatte auch keine Lust zu suchen.

Danach Wheezy drauf gemacht und es lief auf anhieb.

Ich hatte auch Probleme. Bei mir war letztendlich das Enocean Board defekt.

Das klingt soweit doch gut. Aber ser2net brauchst du defiintiv nicht. Deinstalliere das mal. Und du brauchst in IPS nur den SerialPort. Nix mit Client Socket :slight_smile:

paresy

Ok, dann mache ich das mal.
Wenn das so ist, dann führt einen der Artikel im WIKI Archiv: RPi Wheezy EnOcean Installation — IP-Symcon :: Automatisierungssoftware
aufs falsche Gleis.

Ich habe etwas gefunden. siehe unten

Hallo,

heute mache ich meine ersten Gehversuche mit IPS. Auf meinem Raspi Pi 2 habe ich ein enocean pi Board aufgesteckt.
Auf diesem Pi läuft zur Zeit auch noch Fhem und darunter funktioniert das enocean pi Board mit einem FAFT60 einwandfrei.

Nun möchte ich auf IPS umstellen und als erstes das enocean pi Board integrieren. IPS 4.1 läuft auf diesem Pi 2 unter Jessie.
Eine Instanz FAFT60 habe ich angelegt mit übergeordneter Instanz EnOcean Gateway.
EnOcean Gateway ist im Modus ESP3 - Dolphin. Übergeordnete Instanz ist Serial Port.
Wenn ich Serial Port öffne, kann ich keinen Eintrag bei Port machen und beim speichern erscheint die Fehlermeldung:

„open: Die Syntax für den Dateinamen, Verzeichnisnamen oder die Datenträgerbezeichnung ist falsch“.

Was muss ich ändern / anpassen? Kann Fhem parallel zu IPS auf demselben Pi laufen?

Gruß
AKL

Nach einigem Probieren läuft der EnOcean Pi nun. Habe ihn in FHEM deaktivieren müssen.
Übergeordnete Instanz ist Serial Port. Hier öffnet sich dann Port ttyAMA0.

Danach wurde der Eltako FAFT60 korrekt erkannt. Allerdings wird bei der Batterie Spannung ein Wert von 148 angezeigt. Wie kann ich den Wert ändern, dass Spannungs Werte von ca. 3V bis ca. 4,1V ausgegeben werden?

Hallo zusammen,

hat schon jemand einen enoceanPi auf einem RaspberryPi3 mit WLAN am Laufen ?

Ich habe seit längerem einen enoceanPI auf RaspberryPi2 am LAN nach der Anleitung im Wiki problemlos in Betrieb.
(mit Wheezy)

Jetz habe ich schon tagelang versucht dies auf einem RaspberryPi3 mit WLAN zu installieren:

  1. unter Wheezy bekomme ich das WLAN nicht zum rennen (läuft super per LAN) :mad:
  2. unter Jessie läuft WLAN super aber ich bekomme enocean nicht hin. :banghead:

Gibt es schon eine aktuelle Anleitung für RaspberryPi3 mit Jessie ähnlich der leider veralteten im Wiki für RaspberryPi2 mit Wheezy ???

Ich würde noch mal ganz von vorne anfangen …

Danke

Christoph

Versuche es mal mit dieser Anleitung:

Raspberry Pi 3: GPIO-Port Module und Bluetooth – FHEMWiki

Die Schritte 2-7 ausführen

Die Anteile des Beitrags zu FHEM können ignoriert werden.

Den Seriel Port auf ttyAMA0 konfigurieren.

Mein Enocean Pi Modul wird danach erkannt und die BaseID wird auch ausgelesen.

Vielen Dank für deine Hilfe !

Das hat mich ein großes Stück weitergebracht.

Gescheitert bis ich dann aber an der Installation vor ser2net, weil dies auch nicht mehr wie beschrieben funktionierte:
root@enoceanpi:~# echo „7970:raw:0:/dev/ttyAMA0:57600 8DATABITS NONE 1STOPBIT“ >
/etc/ser2net.conf

Ich habe es dann aber doch noch lösen können und für alle die genauso hilflos sind wie ich:


sudo apt‐get install ser2net

Öffne die ser2net.conf Datei über die Konsole mit:

sudo nano /etc/ser2net.conf

und füge folgenden Text an:

7970:raw:0:/dev/ttyAMA0:57600 8DATABITS NONE 1STOPBIT

Speichern mit STRG+O, schließen mit STRG+X.

sudo /etc/init.d/ser2net restarts

[ ok ] Restarting Serial port to network proxy: ser2net.

sudo cat /var/log/daemon.log

00:00:50 enoceanpi ser2net[2314]: ser2net startup

Gemäß dem Beitrag von Paresy wird ser2net nicht benötigt.
Siehe dazu seinen Beitrag etwas weiter oben